Klimaneutrales Sortiment

Lidl Österreich baut das klimaneutrale Sortiment weiter aus

Neue Eigenmarken-Produkte

Noch mehr klimaneutrale Produkte: Klimaschutz und verantwortungsvolles Einkaufen wird für Kunden und Lebensmittelhändler immer wichtiger. Darum setzt Lidl Österreich auf den Ausbau des klimaneutralen Sortiments. Nach der Umstellung der gesamten österreichischen Bio-Marke „Ein gutes Stück Heimat“ folgen nun weitere Lidl-Eigenmarken und -Produkte.

Für immer mehr Kunden spielt Nachhaltigkeit im Alltag eine große Rolle. Als langjähriger Partner von MUTTER ERDE arbeitet auch Lidl Österreich an einer umfassenden Klimastrategie. Dazu zählt auch der Ausbau des klimaneutralen Sortiments. Ende 2020 setzte Lidl Österreich eine Benchmark für Nachhaltigkeit und machte die gesamte heimische Bio-Eigenmarke „Ein gutes Stück Heimat“ klimaneutral. Seit 2019 finden Kunden auch den klimaneutralen, veganen „Next Level Burger“ im dauerhaften Sortiment, kurze Zeit später folgte auch das „Next Level Faschierte“.  Nun geht Lidl noch einen Schritt weiter und baut das klimaneutrale Sortiment gleich bei mehreren Lidl-Eigenmarken und -produkten aus. „Unsere Kunden können sich durch die klimaneutral gekennzeichneten Produkte bewusst für klimafreundlichere Alternativen zu herkömmlichen Produkten entscheiden und tragen damit aktiv zur Ressourcenschonung und Biodiversität bei“, so Karsten Kremer, Geschäftsleiter Einkauf und Marketing bei Lidl Österreich.

Zum neuen klimaneutralen Sortiment zählen alle Produkte der Eigenmarke „Vemondo“ wie beispielsweise Milchalternativen und Stieleissorten sowie Reinigungsmittel von „W5 Eco“. Ebenfalls umgestellt werden Couscous, Reiswaffeln, Haferflocken, Ketchup und Ingwer-Shot von „Bio Organic“ sowie aktionsweise erhältliche Beauty-Produkte von „Cien Nature“. Anfallende Emissionen, die durch den Anbau, die Produktion, den Transport und die Entsorgung entstehen, werden durch Climate Partner erhoben und von Lidl über zertifizierte Klimaschutzprojekte wie der Aufforstung in Uganda, sauberes Trinkwasser in Eritrea und Solarenergie in Indien kompensiert.

„Durch das neue Sortimentsangebot wollen wir unsere Kunden beim Klimaschutz unterstützen und im Alltag klimabewusstes Handeln ermöglichen. So kann jeder Einzelne seine Ökobilanz verbessern“, so Kremer weiter.

Nachdem über die Bio-Eigenmarke „Ein gutes Stück Heimat“ bereits zwei österreichische Alpenprojekte über Climate Partner  unterstützt werden, setzt Lidl zum Ausgleich der unvermeidbaren CO2-Emissionen auf weitere zertifizierte Klimaschutzprojekte: